Petre Roman hat sein Mandat verloren

Mittwoch, 11. Februar 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Durch eine unglückliche Verkettung der Umstände hat der PNL-Abgeordnete Petre Roman sein Mandat verloren. Es handelt sich um einen Inkompatibilitätsbericht der Integritätsagentur ANI, gegen den Petre Roman anscheinend nicht rechtzeitig beim zuständigen Gericht vorgegangen ist. Diesbezüglich gab es Montag noch eine Diskussion zwischen Kammervorsitzenden Valeriu Zgonea und PNL- und UDMR-Abgeordneten. Es musste schließlich abgestimmt werden und mit 200 Stimmen „dafür“, 11 Gegenstimmen und 21 Stimmenthaltungen hat Petre Roman sein Mandat eingebüßt.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 11.02 2015, 16:46
Wer schon einmal in Rumänischen Gerichten war kann nachempfinden wie wahr doch der Satz ist :
Es ist das Eine, Recht zu haben und das Andere, es auch zu bekommen.

Vermutlich hat er formale Fehler begangen.
Skeptikus, 11.02 2015, 12:36
Wer nichts zu verbergen hat, muss keine Angst davor haben, keine parlamentarische Immunität mehr zu besitzen. Das gilt doch gerade für die Helden der Revolution.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*