Pferdefleisch-Skandal: Paris räumt Spangheros Schuld ein

Bukarest will „restlose Aufklärung“ der Betrugsaffäre

Samstag, 16. Februar 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest/Paris (ADZ) - Im europaweiten Pferdefleisch-Skandal hat die französische Regierung am Donnerstag bekannt gegeben, dass sich der eigene Importeur Spanghero des „Wirtschaftsbetrugs“ schuldig macht – die Firma habe gewusst, dass sie Pferdefleisch als Rindfleisch verkaufte, teilte Verbraucherminister Benoît Hamon mit.

Spanghero sei die Zulassung zur Fleischverarbeitung bereits entzogen worden, erklärte Landwirtschaftsminister Stéphane Le Foll, während der Verbraucherminister eine „Säuberung der Branche“ ankündigte. Auf der Pressekonferenz entlastete letzterer auch die in Verdacht geratenen rumänischen Schlachtbetriebe – sie hätten ihre Ware korrekt als Pferdefleisch gekennzeichnet, so Hamon.

Nach Ausbruch des Skandals um das als Rindfleisch etikettierte Pferdefleisch in Lasagne-Produkten hatte Spanghero sich beeilt, den Etikettenschwindel zwei rumänischen Schlachthöfen anzulasten. Doch hatte die Firma ihr Fleisch nicht direkt aus Rumänien, sondern über Zwischenhändler bezogen, es wurde unaufgetaut verarbeitet und schließlich dem französischen Tiefkühlkostunternehmen Comigel geliefert, das seine Fertigprodukte in zahlreiche EU-Länder verkauft. 

In Bukarest forderte Premier Victor Ponta eine „restlose Aufklärung“ des Betrugsskandals und dankte den französischen Behörden für ihr „Fair-Play“.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 20.02 2013, 01:18
Adolf,das ist nicht nur partiell Volksverhetzung...Wenn sich ein Deutscher im Ausland aufhält,ist er ein Botschafter seines Volkes,so habe ich es schon früher gelernt.Glücklich bin ich nicht,das es immer noch solche geistigen Tiefflieger gibt.
Adolf, 20.02 2013, 01:07
@Manfred : Was dieser Schrat von sich gibt ist nicht nur äusserst unzulängliche Grammatik sondern inhaltlich auch partiell Volksverhetzung; das ist mir peinlich. Vor Schlimmeren bewahrt ihn seine Interpretation der Deutschen Grammatik.
Manfred, 19.02 2013, 23:25
Adolf!Sorry,das Ihnen solche Anti-Deutschen hier begegne.Ich garantiere Ihnen,das der deutsche Standart höher ausfällt!
Manfred, 19.02 2013, 22:13
Norbert,Ihnen fehlt ein einfach alles!Ein Deutscher mit Ihrem Benehmen,eine Schande für ein ganzes Volk!
Manfred, 19.02 2013, 22:09
Liebes ADZ-Team!In den letzten Tagen haben sich Beschwerden über Volksverhetzung,über absolut sinnlose Kommentare,Beleidigungen,Bedrohungen gehäuft.Wenn Sie nicht gedenken,etwas dagegen zu unternehmen,wird diese Zeitung bald zum Sprachrohr des deutschsprachigen(aber nur bedingt dazu fähigen)Gesindels werden.Das macht mir keinen Spaß mehr,wenn das wahre Deutschsein so der Lächerlichkeit preisgegeben wird.
Norbert, 19.02 2013, 17:58
Herr Adolf. Wissen sie was die Rumänen ganz besonders an mir und anderen deutschen mögen. Die Gründlichkeit.Zu der sie,wie ich in ihrem unpolitischen Statement lese, vielleicht so ihre Schwierigkeiten haben.
Norbert, 19.02 2013, 17:47
Herr Adolf! Es geht doch..An ihren Statement kann ich nix aussetzen. Sie haben mich richtig zitiert.Seien sie nicht so ungeduldig. Die Prüfungen der Länder und der Eu haben ja erst angefangen. Den Esel habe nicht ich festgestellt. Den hat ein Prüfungskommission gefunden. Die wichtigste Info kam von der deutschen Landwirtschaftsministerin Aigner, von der CSU.Es wird nicht nur geprüft.,sondern es wird auch Interpol eingeschaltet werden. Um die Kette die von Rumänien aus bis zum europäischen Verbraucher ging zu Prüfen. Und schon wieder sind die Rumänien auch hier dabei.
Norbert, 19.02 2013, 17:38
Herr Paul. Dafür das sie, wie sie hier mittteilten erst 18 jahre ist es eigentlich schade ,das sie sich in diesem jungen Alter auf so langweiligen Foren bewegen.Da wußte ich mit 18 sicher etwas besseres. Aber ihre Idee ist nicht schlecht. Ich bin ja im Sommer wieder dort. Vielleicht kann man so was machen . Ich werde mich an das erinnern.
Paul, 19.02 2013, 12:08
Norbert!Das nenne ich doch mal einen messerscharfen Verstand!Wie Sie kombinieren können.Wenn ich sehe,wie Sie Ihre Talente verkümmern lassen....Sie könnten Privatdetektiv sein oder gar Geheimdienstler und alle wären neidisch...
Ihre Stammtischidee ist aber nicht durchdacht.Warum gründen Sie keinen Verein,z.b."Verein der deutschen Realisten".Dann müssen Sie natürlich zur Gründungsversammlung das Fernsehen,die Presse und natürlich den Bürgermeister einladen.Mann,Sie könnten wirklich Erfolg haben...
Adolf, 19.02 2013, 04:32
Dieser Mensch hat nur noch Esel und Hunde im Kopf und Rumänen, die im Geheimen aus überfahrenen Hunden und Katzen Salami und Hackfleisch machen um ehrliche Zyprioter,Holländer, Franzosen und Saschi zu betrügen ; Originalton Norbert : "....Dann schaute ich noch ein bisschen weiter, und stieß auf eine weitere Meldung.Weil ich mich ja fragte ,wo kommt denn jetzt der Esel her.Da stand dann .Man vermutet der Esel kommt auch aus Rumänien. Weil dort vor einiger Zeit ,ein Verbot eingeführt wurde .Welches Es sollen dort keine Pferde und Eselskutschen mehr auf bestimmten straßen fahren dürfen.Dies ist jetzt nur ein Anfangsverdacht. Was will ich mit diesem Beitrag sagen.Rumänien ist fast immer dabei bei negativen meldungen ,wenn man in die Zeitung schaut.Ob vorne weg oder wie in diesem Fall als zulieferer...."

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*