Pharmamarkt im 1. Quartal um 4 Prozent geschrumpft

Mittwoch, 21. Mai 2014

Bukarest (ADZ) - Der rumänische Pharmamarkt ist im ersten Quartal 2014 im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2013 um 4,0 Prozent auf 668,8 Millionen Euro geschrumpft. In Lei berechnet betrug der Rückgang 1,5 Prozent auf 3,0 Milliarden Lei, teilte das Marktforschungsinstitut Cegedim Romania mit. Für dieses Jahr 2014 rechne man mit einem Rückgang von 0,3 Prozent in der Landeswährung, sagte Cegedim-Generaldirektor Petru Crăciun, der Nachrichtenagentur Mediafax zufolge. Ursprünglich lautete die Prognose auf ein Marktwachstum von 2,7 Prozent. In Lei berechnet sank der Markt für Arzneimittel innerhalb von zwölf Monaten (April 2013 – April 2014) um 1,2 Prozent auf 11,7 Milliarden Lei (in Euro sank der Markt um 0,8 Prozent auf 2,63 Milliarden Euro).
Führend auf dem rumänischen pharmazeutischen Markt in diesem Zeitraum ist Hoffmann La Roche (7,2 Prozent), der Konzern Sanofi (mit den dazugehörenden Zentiva und Sanofi-Pasteur) hat einen  Marktanteil von 6,8 Prozent. Die nächsten Ränge belegen Novartis (5,8 Prozent), Servier (5,8 Prozent) und Pfizer (5,1 Prozent).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*