Pharmamarkt schrumpft um 4,4 Prozent

Samstag, 17. September 2016

Bukarest (ADZ) – Der Pharmamarkt wird im kommenden Jahr 2017 um einige Prozente schrumpfen und damit die derzeitige Tendenz beibehalten, sagte der Cegedim-Generaldirektor Petru Crăciun auf einer Fachkonferenz in Bukarest.
Seit Juli vergangenen Jahres, als ein Mindestpreis für Medikamente eingeführt worden ist, schrumpfte der rumänische Pharmamarkt um 4,4 Prozent, bei verschreibungspflichtigen Arzneimittel betrug der Rückgang 7,5 Prozent.
Durch die Einführung des Mindestpreises sind bereits rund 1000 Medikamente vom Markt verschwunden, bis Jahresende werden weitere 500 bis 1000 Medikamente folgen. Was Volumen und Wert der generischen und originalen Medikamente betrifft, so habe sich die Marktstruktur nicht verändert.

Kommentare zu diesem Artikel

Peter, 19.09 2016, 13:54
Ist doch logisch das der Markt schrumpft. Die korrupten Vertragspartner sitzen im Knast.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*