Pipeline unter der Donau zwischen Giurgiu und Russe

Dienstag, 24. März 2015

Bukarest (ADZ) -Transgaz und Bulgartransgaz veranstalten eine gemeinsame Ausschreibung für den Bau einer Gas-Pipeline unter der Donau. Der Auftrag hat einen Wert von 4,7 Millionen Euro ohne Mehrwertsteuer. Rumänien und Bulgarien haben bereits 2012 den Bau einer Pipeline begonnen, die die Gas-Landesverbundnetze der beiden Länder verbindet. Das Gesamtprojekt wird auf 24 Millionen Euro veranschlagt. Die Pipeline zwischen Giurgiu und Russe hat eine Gesamtlänge von 25 Kilometern (15,4 Kilometer auf bulgarischem Gebiet und 7,5 Kilometer in Rumänien) und sollte eigentlich schon 2013 fertig sein. Unter der Donau liegt ein Segment von 2,1 Kilometern. Jährlich können über den Verbindungsteil maximal 1,5 Milliarden Kubikmeter Gas fließen.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 24.03 2015, 14:38
gute Sache, diese Pipeline gibt beiden Ländern mehr Versorgungssicherheit.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*