Plai-Festival in Temeswar

Kultur- und Sozialorganisationen stellen sich vor

Mittwoch, 04. September 2013

Musik, Kunst, Multikulturalität: Diese sind auch in diesem Jahr die Leitwörter des Plai-Festivals, das vom 13. bis 15. September am Jagdwald in Temeswar/Timişoara über die Bühne geht. Das Festival wird ausschließlich mit Hilfe von Freiwilligen veranstaltet und bietet den Besuchern nicht nur Konzerte an, sondern auch jede Menge Kreativwerkstätten unter freiem Himmel.

Das Plai-Festival wurde 2006 ins Leben gerufen. Damals sorgte der international bekannte Gitarrist Al di Meola für gute Stimmung im Dorfmuseum, wo das Festival jährlich veranstaltet wird. Im Mittelpunkt des Festivals steht seitdem die World Music, Musik aus allen Weltecken also, deren Klänge drei Tage lang in Temeswar zu hören sein werden. In diesem Jahr stehen unter anderem Konzerte von Musikern aus Frankreich, Deutschland, Mali und den USA auf dem Programm. Es treten ZAZ, Patrice, Maia Vidal, Baba Zula, das Nuevo Tango Quintet feat. Marili Machado und Vieux Farka Touré auf.

Zu den Besonderheiten des Plai-Festivals zählen die zahlreichen Partnerschaften mit Kultur- und Sozialinstitutionen aus Temeswar. Unter anderem wird das Projekt „Ai prea multe haine? Donează-le!“ vorgestellt, das die Plai-Teilnehmer dazu animieren will, die Kleider, die sie nicht mehr tragen, zu spenden. Am 14. und 15. September warten einige Kartonschachteln darauf, mit Kleidung gefüllt zu werden, die dann an sozial benachteiligte Menschen gespendet wird.

Bei dem diesjährigen Plai-Festival präsentieren sich auch Organisationen aus dem Bereich des Tierschutzes wie auch solche, die im Sozial- und Kulturbereich tätig sind. Vereine wie Pet Hope, Marele Ecran, OncoHelp und Arché werden unter anderen beim Plai-Festival anwesend sein.

Tickets mit einem 20-prozentigen Rabatt können bis zum 12. September online (www.eventim.ro) bzw. aus den Cărtureşti-, Germanos-, Orange- und Vodafone-Läden erworben werden. Sie kosten 40 Lei pro Festivaltag bzw. 80 Lei für das gesamte Festival. Vor Ort können die Eintrittskarten zu 50 bzw. 100 Lei gekauft werden. Den Teilnehmern, die von weither anreisen, stellen die Veranstalter einen Camping-Platz zur Verfügung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*