Plastik-Deckel für das Buch der Rekorde

Dienstag, 05. Juli 2016

Arad - Ein Öko-Projekt mit Verschlüssen von PET-Flaschen bringt die westrumänische Stadt Arad ins Buch der Rekorde. Die nahezu 200.000 gesammelten Deckel werden nachträglich für Kunstobjekte verwendet. Veranstalter des am Wochenende vorgestellten Unterfangens ist die Arader Kommunalpolizei in Zusammenarbeit mit dem Arader Zentrum für Volontariat (Centrul Judeţean de Voluntariat Arad). Schüler aus 17 Schulen hatten in den letzten beiden Monaten die genau 197.319 Verschlüsse gesammelt. Am Wochenende reihten die Veranstalter die durchlöcherten Deckel auf einer Angelschnur aneinander und stellten sie im Gloria-Stadion aus. Die Kette ergab 2,3 Kilometer PET-Verschlüsse. Mit der Anzahl der Deckel und mit der sich daraus ergebenden Länge übertrafen die Arader den diesbezüglichen Rekord von 2014 in einer belgischen Ortschaft um das Mehrfache.

Der vor zwei Jahren in Belgien aufgestellte Rekord ergab eine Länge der gesammelten Deckel von 442 Metern. Laut Mediafax hat es sich dabei um 87.575 Deckel gehandelt. „Dieses Umweltprojekt soll auf die Mülltrennung aufmerksam machen“, sagte Viorica Graur, Direktorin der Arader Kommunalpolizei. Ihre Einrichtung hat schon einmal durch eine medienwirksame Initiative aufhorchen lassen. Im vergangenen Jahr ermutigte die Kommunalpolizei die Arader Bürger eine Tonne Münzen zu sammeln, um Mobiliar für die Pädiatrie-Abteilung des Arader Kreiskrankenhauses zu kaufen. Die nun gesammelten PET-Deckel sollen künftig bei der Herstellung von so genannten Eco-Art-Bildern verwendet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Peter, 05.07 2016, 09:38
Die Idee für ein solches Umweltprojekt finde ich gut. Nur vermisse ich in diesem Artikel was mit den knapp 200.000 Flaschen gemacht wurde. Liegen die jetzt, wie so viele andere, in der Gegend herum?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*