Plattformen für selektive Müllsammlung

Der Vertrag mit dem Dienstleister wurde Mitte der Woche unterzeichnet

Samstag, 04. Juni 2016

Hermannstadt - Den Vertrag zur Einrichtung der Betonplattformen für die selektive Müllsammlung in Hermannstadt/Sibiu hat das Bürgermeisteramt Mitte der Woche unterzeichnet. Infolge der Auswertung der im Rahmen des öffentlichen Ausschreibungsverfahrens eingereichten Angebote hat das Bürgermeisteramt den Zuschlag der Firmenvereinigung unter der Leitung der S.C. Prodial S.R.L. Cisnădie gegeben. Die Frist zur Einrichtung der insgesamt rund 750 Plattformen beträgt vier Monate ab der Anordnung des Baubeginns durch das Bürgermeisteramt, welche kommenden Montag erfolgt. Der Vertrag hat einen Gesamtwert von 3,5 Millionen Lei.
„Durch diese Vertragsunterzeichnung ist das Hermannstädter Bürgermeisteramt seinen Pflichten nachgekommen, wir warten nun die Bestimmung der Firma ab, welche mit der eigentlichen Müllsammlung und dem Transport durch die zuständige Gesellschaft beauftragt wird.

Die Umsetzung dieses neuen Systems ist notwendig und dringend für die Einrichtung der öffentlichen Plätze in den Stadtvierteln, wo die Abfälle gesammelt werden“, so Astrid Fodor, die Hermannstädter Interims-Bürgermeisterin. Infolge der Vertragsunterzeichnung werden dem-nächst zwei Arten Plattformen errichtet. Einerseits werden etwas über 300 Plattformen für die Haushaltsabfälle entstehen, die über eine Betonsohle, einen Asphalt- oder Pflasterbelag, eine Umzäunung und eine entsprechende Beleuchtung verfügen sollen. In manchen Gegenden werden zusätzlich Videokameras montiert. Zum anderen werden rund 430 Betonplattformen für Müllcontainer gebaut, welche der selektiven Sammlung von Glas, Metall, Papier/Pappe sowie Kunststoff dienen werden. Je nach Gegend werden die Plattformen eine Fläche von 14, 18 oder 28 Quadratmeter haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*