PNL-Chefin: „Diese Regierung schwächelt und muss gehen“

Auch Staatschef will Kabinett „mit einer neuen Vision“

Donnerstag, 22. Januar 2015

Bukarest (ADZ) - Nach Angaben von Parteichefin Alina Gorghiu sind die oppositionellen Liberalen mehr denn je entschlossen, die Regierung Ponta per Misstrauensvotum zu kippen. Diese schwächele augenscheinlich und müsse gehen, dem Land beschere sie schließlich nichts als „Misserfolge, allgemein steigende Kosten für die Wirtschaft“ und Risiken in puncto Rechtsstaat, sagte die PNL-Ko-Vorsitzende der Onlinezeitung „Ziare.com“.

Gorghiu zufolge feilt PNL-Schattenpremier Cătălin Predoiu derzeit emsig an seinem Regierungsprogramm, während die liberalen Abgeordneten mit einer Vielzahl von Parlamentskollegen bereits über die Unterstützung des anstehenden Misstrauensantrags gegen das Kabinett Ponta verhandeln. Nicht verhandelt werde allerdings über Überläufe, auch Postenschacher sei ausgeschlossen, stellte die Liberalenchefin ausdrücklich klar. Ähnlich äußerte sich auch Staatschef Klaus Johannis in einem Gespräch mit der „New York Times“: Was Rumänien brauche, sei eine Regierung, die „stark genug ist, um anhand ihrer Vision für eine langfristige Entwicklung der Wirtschaft dann auch den Wandel herbeizuführen“, so der Präsident. Das Land benötige eine „neue Angehensweise sowie den Mut, Wirtschaftsregeln so lange wie nötig beizubehalten“. Zurzeit würden Regelungen tagein, tagaus geändert, was Investoren verständlicherweise abschrecke, verlautete Johannis auch auf Facebook.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 23.01 2015, 04:09
Diese PNL hat bisher durch nichts bewiesen daß sie besser regiert als die PSD; es gibt daher keine Grund ihnen irgend wie mehr Vertrauen zu schenken als den anderen Cliquen.
Manfred, 22.01 2015, 20:33
Helmut!Deinen Mist zu lesen tut schon körperlich weh!Im Gegensatz zu Deinem Superpremier hat der Präsident ehrliche Partner,welche ihn beraten.Die Leute,welche Ponta beraten(siehe Wahlkampf),haben nicht einmal Grundschulniveau!
Hugo, 22.01 2015, 20:23
@ Helmut: Sie verstehen wohl zu wenig von den Zusammenhängen.
Helmut, 22.01 2015, 13:28
Diese Opposition kann nur nörgeln und ständig alles nur schlecht reden.Jahrelang haben PNL/PDL dieses Land regiert und nur dürftige Leistungen erbracht.Sie feilen an einem Regierungsprogramm,die Regierung hat aber eines,und wie alle Daten beweisen hat,diese Regierung das Land bis jetzt nicht schlecht regiert.Hier wird nur alles negativ beschrieben ,und der von seinen Hintermännern in der PNL/PDL unter Druck stehende Präsident Ioannis, bläst in das gleiche Horn.Er muß jetzt eben seine Schuld an seine Unterstützer zurück bezahlen. Das sie durch dieses Verhalten Rumänien großen Schaden zufügen ist ihnen wahrscheinlich vollkommen egal.Hauptsache sie können eventuell davon persönlich profitieren.Das Ioannis kein Präsident sein will,der die Menschen des Landes einigt,zeigen seine ständigen Wortmeldungen.Sie alle sollen sich aber nicht täuschen,um den Bären erlegen zu können ,benötigt es echte PolitikerInnen aber nicht solche Diletanten wie sie sich derzeit in der PNL/PDL befinde.Auch Ioannis ist nichr der Wunderwuzzi aus Sibiu,wenn man hinter die Kulissen der Fassaden der Stadt genauer sieht,bemerkt man erst die großen Versäumnise seiner Stadtpolitik.Er hat in Prinzip nicht Mehrgeleistet als Bürgermeister anderer Städte des Landes.Das ist die Realität.Daher soll man sich keine Wunder von ihm erwarten ,er ist genauso ein Machtpolitiker in eigenem Interesse.Seine Freunde in der CDU/CSU erklären ihm ja ständig wie so etwas am besten geht.
Karl, 22.01 2015, 10:34
Die Regierung muß weg, keine Frage.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*