PNL: Kampf um Blagas Nachfolge voll entbrannt

Frühere PDL scheint auf Doppelspitze bestehen zu wollen

Samstag, 01. Oktober 2016

Bukarest (ADZ) - In den liberalen Reihen herrscht nach dem Rücktritt ihres Partei-Ko-Vorsitzenden Vasile Blaga Uneinigkeit bezüglich der künftigen Parteiführung. Seit der im Spätherbst 2014 beschlossenen Fusion von Nationalliberalen und den früheren Liberaldemokraten (PDL) verfügt die Partei bekanntlich über eine Doppelspitze, wobei Alina Gorghiu und Vasile Blaga jeweils einen Parteiflügel vertraten.

Nach Blagas plötzlichem Abgang infolge des gegen ihn eingeleiteten strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens zeigt sich nun, dass die beiden Flügel längst nicht, so wie eingangs erhofft, zusammengewachsen sind: Während die PNL der Meinung ist, dass ein Parteikovent vor der Parlamentswahl wenig Sinn ergebe und Gorghiu als einzige Parteichefin weitermachen solle, spricht sich die ehemalige PDL für einen Blaga-Nachfolger aus. Beste Chancen auf das Amt räumt die Presse dabei Parteisprecherin Adriana Săftoiu und dem Kreisratsvorsitzenden von Suceava, Gheorghe Flutur ein. Gute Karten haben aber auch der Arader Bürgermeister Gheorghe Falcă und der erste stellvertretende Parteivorsitzende Cătălin Predoiu.

Auf dem ersten informellen Treffen des ständigen Leitungsbüros und der Spitzen der Kreisverbände nach Blagas Abgang wollen sich die beiden Flügel nun am Samstag auf eine gemeinsame Linie einigen, die kommende Woche vom nationalen Leitungsgremium abgesegnet werden soll.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*