Pokalrunde: Dreizehn Erstligisten weiter

Freitag, 27. September 2013

Mit Torefestivals endete die dreitägige Runde um den Einzug ins Achtelfinale des Fußball-Rumänienpokals. Wenn Steaua Bukarest auch mit ihrer B-Elf dem Viertligisten Avântul Bârsana beim 4:0 keine Chance ließ, ist das durchaus verständlich. Auch das 4:1 von Astra Giurgiu über den Zweitliga-Verein ACS Berceni geht in Ordnung. Aus dem Rahmen fällt jedoch das deutliche 6:2 von Oţelul Galatz über Concordia Chiajna und nicht zuletzt das 3:1 des Zweitligisten Rapid Bukarest über die durchaus akzeptabel gestartete Cheahlăul Piatra Neamţ aus dem Fußball-Oberhaus.

Nach diesen Resultaten haben sich 13 Erstliga-Vereine durchgesetzt. Für die nächste Runde sind auch Rapid Bukarest (2. Liga), Chindia Târgovişte (3.Liga) und Ripensia Temeswar aus der (5. Liga) qualifiziert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*