Pol des europäischen Tourismus

Europäische Tourismuskommission in Hermannstadt

Freitag, 07. Dezember 2018

Hermannstadt – Die Absicht der Veranstaltung der Vollversammlung der Europäischen Tourismuskommission 2019 in Hermannstadt/Sibiu meldete der Hermanstädter Vorsitzende der Sozialdemokraten und Tourismusminister Bogdan Trif unlängst anhand einer Pressemitteilung. Ihr zufolge begleitete er die rumänische Delegation während eines mehrtägigen Aufenthaltes anlässlich des Treffens der EU-Kommissare in Brüssel/Belgien zum Thema der Vorbereitung der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft am 1. Januar, bei welcher Gelegenheit auch die Verhandlungen über den EU-Haushalt, die EU-Erweiterung und der Brexit besprochen wurden.
Bei diesem Anlass führte der Tourismusminister ein Gespräch mit dem Geschäftsführer der Europäischen Tourismuskommission, Eduardo Santander, mit dem die Details der Veranstaltung der Vollversammlung der Europäischen Tourismuskommission besprochen wurden, an der sich die Vertreter der zuständigen Tourismusbehörden in über 30 Ländern beteiligen werden. Als Veranstaltungsort der Vollversammlung schlug der Tourismusminister Hermannstadt vor.
„Mein Vorschlag, das Treffen in Hermannstadt stattfinden zu lassen, wurde mit aller Empfangsbereitschaft aufgenommen. Für Hermannstadt wird sich ein solches Ereignis im Kontext der EU-Ratspräsidentschaft als markant erweisen. Diese Konferenz wird den Tourismus ins Rampenlicht stellen, wird die Reife der zur Entwicklung des Bereiches eingeleiteten Maßnahmen unterstreichen und Rumänien als bedeutendes Reiseziel in Europa und der Welt vorstellen“, so der Tourismusminister Bogdan Trif.
Weitere Schwerpunkte seines Aufenthaltes waren die Vereinbarung einer informellen Partnerschaft, welche die Werbung für Rumäniens Tourismus auf den Kommunikationsplattformen der Europäischen Tourismuskommission zum Gegenstand hat sowie ein bilaterales Treffen mit dem Wallonischen Tourismusminister René Collin zum Thema der Prioritäten Rumäniens während der EU-Ratspräsidentschaft. Dabei wurde ihm die Unterstützung der belgischen Behörden zur Unterstützung der rumänischen Initiativen im Tourismusbereich zugesichert.
Der Tourismusminister verpasste nicht die Gelegenheit und lud den „Minister René Collin ein, in Rumänien an der Ministerialsitzung in Bukarest teilzunehmen, an der alle Minister und Tourismusvertreter der EU-Mitgliedstaaten teilnehmen werden. Ich danke ihm hiermit und versichere ihm, dass der Tourismus ein Hauptanliegen der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft sein wird“, so Bogdan Trif.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*