„Poli“ erfolgreich im Derby gegen UTA

Montag, 06. Mai 2019

Hermannstadt - Anders als an den Spieltagen zuvor, hat am 33. Spieltag der 2. Liga bisher keine der Spitzenmannschaften Punkte liegen lassen. Tabellenführer Academica Clinceni siegte mit 3:1 gegen den ACS Energeticanul, Petrolul Ploiești mit 3:0 bei Farul Konstanza und Universitatea Klausenburg mit 3:0 bei ACS Temeswar. Clinceni hat damit weiter elf Punkte Vorsprung auf den vierten Tabellenplatz, doch ob die Mannschaft tatsächlich in die 1. Liga aufsteigt, wird sich erst nach dem letzten Spieltag entscheiden. Bereits im April hatte der Präsident des Ligaverbandes, Gino Iorgulescu, darauf hingewiesen, dass der Mannschaft aufgrund ihres vermeintliches Status als „Satellit“ von FCSB die Lizenz verweigert werden könnte. Ausscheiden aus dem Aufstiegsrennen könnte Sportul Snagov, der lange Zeit die Tabelle angeführt hatte und schon mit der Stadtvertretung von Mangalia über einen Umzug an die Schwarzmeerküste verhandelt hatte. Zum Abschluss des 33. Spieltages gastiert Chindia Târgoviște am Montagabend in Snagov.

Im mit Spannung erwarteten Derby zwischen UTA Arad und Politehnica Temeswar setzten sich die Gäste aus dem Banat mit 2:0 durch. Das Führungstor erzielte der in Temeswar geborene, ehemalige UTA-Spieler Alin Ignea bereits in der 10. Minute. Fünf Spieltage vor dem Ende steht Temeswar nun sechs Punkte vor einem Abstiegsplatz und nur nach drei Punkte hinter UTA Arad, die nun seit bereits fünf Spieltagen nicht mehr gewonnen haben. Mit drei Siegen in Serie hat sich auch Daco-Getica von den Abstiegsrängen entfernen können. Gegen CS Mioveni gewann der Erstligabsteiger mit 1:0. Endgültig auf einem Abstiegsplatz angekommen ist der ACS Energeticanul. Nach 15 sieglosen Spielen in Folge rangiert die Mannschaft, die ihre Heimspiele in Petroschen austrägt, nun auf dem 16. Platz. Zuletzt gewann Energeticanul am 24. November 2018 ein Ligaspiel – 2:1 gegen Metaloglobus. Niederlagen musste auch alle anderen Mannschaften, die auf den Abstiegsplätzen stehen, hinnehmen. Aerostar Bacău unterlag bei Ripensia Temeswar 1:0, Balotești gegen Metaloglobus 0:3 und Dacia Unirea Brăila 0:2 gegen Argeș Pitești. Den ersten Nicht-Abstiegsplatz hält Pandurii Târgu Jiu, die sich von Luceafărul Oradea 0:0 trennten.

Bereits als Aufsteiger in die 2. Liga stehen Gloria Buzău und Turris-Oltul Turnu Măgurele fest, einen souveränen Vorsprung hält auch Rapid Bukarest. In zwei weiteren Gruppen ist das Titelrennen noch nicht entschieden.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*