Poli gewinnt Stadtderby

UTA wieder auf Trainersuche

Dienstag, 21. November 2017

Seit drei Spielen hat Dunărea Călăraşi keine Auswärtsbegegnung in der zweiten rumänischen Fußballliga mehr gewinnen können. Im Spitzenspiel trennte sich die Mannschaft von Dan Alexa mit 2:2 von Chindia Târgovişte. Der FC Hermannstadt traf erst am Montagabend auf Mioveni.

Trotz Auswärtssieg in Brăila hängt der Haussegen bei UTA Arad erneut ganz schief. Nach Adrian Mihalcea, Adrian Falub und Cristian Todea steht der Verein vom Unterlauf der Marosch vor der Verpflichtung ihres vierten Trainers in dieser Saison. In Kennerkreisen wird Tibor Selymes als Nachfolger von Todea gehandelt, doch auch Gheorghe Mulţescu kommt Gerüchten nach in Frage: Selymes war zuletzt als Trainer meist wegen Erfolglosigkeit aufgefallen, doch in Arad scheint man in ihm den Mann zu erkennen, der die Mannschaft aus den Tiefen der Liga herauszuführen vermag.

Im Temeswarer Derby holte sich ASU Poli mit einem 2:0 bei Ripensia alle Punkte und rückte ins obere Drittel der Wertung auf. Taub und Krausz schossen die Tore im Stadtderby, das der Ripensia-Interimstrainer und einstige Poli-Torhüter, Radu Suciu, so kommentierte: „Nicht die bessere, sondern die pragmatischere Elf hat gewonnen“.

 ASA Neumarkt gewann 4:1 gegen Pandurii Târgu Jiu und der FC Argeş bezwang Olimpia Sathmar 2:1.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*