Poli Temeswar mit Niederlagenserie

Montag, 15. September 2014

Zwei Niederlagen innerhalb einer Woche musste der Temeswarer Zweitligist Poli Temeswar hinnehmen: Erst kam das Pokal-Aus bei Şoimii Pankota, dann die Niederlage in der Meisterschaft bei CSM Râmnicu Vâlcea, was sie um die Tabellenspitze brachte. Es mutet an, als ob die Pokalniederlage ( Nach 2:0-Führung unterlag Poli 2:3) in Pankota mehr schmerzen würde, als die Niederlage in der zweiten Staffel der Zweiten Fußballliga, obzwar nur der Tabellenerste nach regulärer Saison und Play-Off aufsteigen wird.

Neuer Spitzenreiter ist Metalul Reschitza, der beim anfänglich gehandelten Aufstiegskandidaten CS Mioveni eine torloses Unentschieden herausholte. In der ersten Staffel führt nach drei Runden noch ohne Punktverlust der Ex-Erstligist Săgeata Năvodari.

Der dritte Spieltag war für die westrumänischen Vereine mehr als dürftig. Von den sechs Mannschaften konnte keine einzige einen Sieg davontragen. Am besten schnitten noch die Teams ab, die einen Punkt aus der Partie mitnahmen. Der FC Karansebesch spielte 0:0 gegen T²rlungeni, Reschitza holte ein 0:0 in Mioveni, Pankota und der FC Großwardein trennten sich in einem Nachbarduell 1:1. Poli Temeswar (0:1 in Râmnicu Vâlcea) und Olimpia Sathmar (0:2 bei Fortuna Câmpina) mussten sogar Niederlagen hinnehmen.

Nach dieser Runde ist der anfänglich gehandelte Mitfavorit aus Mioveni noch ohne Sieg und die Luft für Trainer Claudiu Niculescu wird immer dünner. Olimpia Sathmar hat nach drei Etappen noch immer keinen einzigen Sieg verbuchen können.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*