Polizist freigesprochen, Staatsanwälte ins Gefängnis

Samstag, 02. Juli 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Oberste Gericht hat den Chefkommissar Traian Berbeceanu von der Polizeibrigade zur Bekämpfung des Bandenverbrechens Alba, freigesprochen, gegen den DIICOT erfundene Anschuldigungen vorgebracht hatte. Das Ganze geht auf eine Affäre aus dem Jahr 2012 zurück, als der DIICOT-Oberstaatsanwalt Ioan Mureşan die Ernennung eines Bekannten auf einem Leitungsposten durchsetzen wollte. Nachdem Berbeceanu sich weigerte, inszenierte ihm Mureşan eine Strafakte, unterstützt von seinem Kollegen Ioan Cean. Darin kamen Ungeheuerlichkeiten vor wie die Unterstützung einer Verbrecherbande. Die DIICOT-Offiziere wurden erstinstanzlich zu sieben bzw. zwei Jahren Gefängnis verurteilt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*