Ponta: Das Geld ist bei Videanu und der PDL

DNA soll sich in den Fall Hidroelectrica einschalten

Freitag, 22. März 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der Regierungssitzung von Mittwoch hat Premier Victor Ponta den Ministern mehrere Dokumente des Kontrollkorps der Regierung vorgestellt. Es handelt sich um die Ergebnisse der Kontrolle, die beim staatlichen Unternehmen Hidroelectrica vorgenommen wurde, das sich inzwischen in Insolvenz befindet. Die Unterlagen sollen an die Antikorruptions-Staatsanwaltschaft DNA weitergeleitet werden.

Es geht vor allem um die direkten Verträge der Stromlieferung zu Vorzugspreisen an die sogenannten „schlauen Jungs“, die 2001 - 2003 zu Zeiten der Năstase-Regierung (PSD) abgeschlossen und von den späteren Regierungen von Tăriceanu (PNL) und Boc (PDL) verlängert wurden. Auch sonst sei viel Misswirtschaft aufgedeckt worden. Durch diese Verträge sei der Staat um „Hunderte Millionen Euro“ geschädigt worden. Das Geld befinde sich bei „Videanu und der PDL“ , sagte Ponta.

Im Bericht werden die ehemaligen Wirtschaftsminister Adriean Videanu und Ion Ariton sowie der ehemalige Staatssekretär Tudor Şerban namentlich genannt. Diese können des „Amtsmissbrauchs gegen die öffentlichen Interessen“ beschuldigt werden. Dem widerspricht der führende PDL-Politiker Adriean Videanu entschieden: Victor Ponta solle der Öffentlichkeit wenigstens ein einziges Dokument zeigen, das seine Unterschrift als Minister trägt und das die Beschuldigung des Amtsmissbrauchs beweist.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 24.03 2013, 18:06
EIN TEIL DES GELDES KÖNNTE AUCH IN DEN HÄNDEN IHRER AUSLANDSVETRETUNGEN DEN ROMANESIERTEN DEUTSCHEN LIEGEN...AUCH DIES WÄRE EINE NACHVOLLZIEHBARE OPTION..
sraffa, 23.03 2013, 21:57
@Norbert: Ihre Verleumdungen, Unterstellungen, Beleidigungen und Hetzen gegen ganze Volksgruppen wiederholen sich immer wieder - das hat nicht nur pathologische Züge. Sie sind in bester geistiger Gesellschaft zur Ideologie von Massenmördern und verniedlichen das volkstümelnd und in miserablem Deutsch.
Nobert, 23.03 2013, 18:26
böse zungen behaupten, das der text im obigen bericht gekürzt wurde. denn das origal heißt.Zitat Ponta.Das GELD IST BEI VIDESNU UN DE PDL UND NATÜRLICH BEI MIR....
Nobert, 23.03 2013, 18:11
was ein richtiger rumäne klaut, ist für immer weg. Deswegen sage ich das geld ist weg.vielleicht nur mal kurz bei der cousine geparkt.
sraffa, 22.03 2013, 19:15
Also die Aussage ".....diese können.... beschuldigt ... werden ..." ist ja dermassen lau daß ich davon ausgehen muss daß sie nicht ernst gemeint ist . Aber die Öffentlichkeit will keine Sprüche sondern hat ein grundsätzliches Anrecht auf Aufdeckung und ggf. strafrechtliche Verfolgung aller Missstände im Fall Hidroelectrica; dem hat auch eine Regierung Ponta nachzukommen:D.h. die Gangster sind zu schnappen und vor den Kadi zu ziehen; deren Vermögen ist vorab einzufrieren.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*