Ponta: Deutsches Forum nicht in Politik hineinziehen

Samstag, 13. September 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Premier Ponta beteiligte sich in Bistritz u. a. an der Unterzeichnung des Vertrags zur Weiterführung der Arbeiten am Campus des Nationalkollegs „Liviu Rebreanu“. Das Gebäude wurde von den Sachsen für 99 Jahre der Stadt zu Erziehungszwecken übergeben, mit der Auflage, dass es rehabilitiert wird und dass Klassen mit deutscher Unterrichtssprache aufrechterhalten bleiben. Bei dieser Gelegenheit sagte Ponta, dass das deutsche Forum in Zusammenhang mit dem Wahlkampf gebracht wurde. Man solle das Forum da lieber heraushalten, es sei eine regierungsunabhängige Organisation, die „sehr viel Gutes tue für die deutschen Gemeinschaften. Herr Ganţ ist einer der besten Abgeordneten im Parlament Rumäniens“.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 15.09 2014, 14:22
Joachim:Hier dürfen Sie ganz frei Ihre Erfahrungen den Lesern mitteilen.Aussagen wie die von Ponta sind skandalös,aber nicht verwunderlich-der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
joachim, 15.09 2014, 11:22
Soll man jetzt nichts mehr sagen?
Ich lasse mir das nicht gefallen.
Aus Erzählungen meiner Grosseltern (u.a.) gab es vor "89 ständig Kommentare bzgl. unserer Minderheit, kommend von den verschiedenen Leuten in Führungspositionen, wie z.B.: "Euch Nazis sollte man alle erschießen" u.s.w.
2014:, Herr Ponta, Prämieminister: "DFDR sei eine Nachfolgeorganisation der nationalsozialistischen Deutschen Volksgruppe in Rumänien.
" http://www.adz.ro/inland/artikel-inland/artikel/ponta-moege-seine-position-betreffend-dfdr-klaeren/
Norbert, 14.09 2014, 15:43
Das deutsche Forum,ist aus meiner Sicht ein sehr sehr gute Sache.Dort sind Menschen versammelt,die eine große Kultur representieren.Diese große Kultur besteht jetzt nur noch aus 80 prozentiger Erinnerung,dieser großen siebenbürgischen Kultur.Sie versorgen die nur noch wenigen Siebenbürger in Rumänien und die über 95 Prozent Siebenbürger in der ganzen Welt mit Informationen zu ihrer Kultur.Die Siebenbürger in Rumänien werden immer weniger.Es wird auf absehbare Zeit nur noch eine ganz kleine Bevölkerung sein.Die jungen werden weiter (wie auch die Rumänen das Land verlassen.Mal ein Beispiel .Es leben doppelt so viele Menschen in Malorca aus Deutschland wie in Rumänien. Nur um mal die parameter aufzuzeigen. Der Grund. Ist exakt der gleiche.Wie der von den 95 Prozent Deutschen die ihre Heimat zwangsweise verlassen mußten. Man hat ihnen die selbstbestimmung ihre Verwaltung und daher eine positive ökonomische Entwicklung gestohlen. Von 100 siebenbürgern in Rumänien oder in der Welt sagen fast alle.Die können es nicht.Das ist nicht unsere Zukunft und perspektive wie man heutzutage politisch und ökonomisch die Weichen stellt. Wir können es besser. Deswegen verlassen die letzten Deutschen
,wie Millionen Rumänen dieses Land.Sie sind nicht im Stande dem Grund der Koruption zu erörtern. Denn davor schämen sie sich.Er ist tief in der rumänischen Kultur verankert. Und diesem Prozess über Historiker ,Philosophen,Soziologen, Politikern.und Bürgern gehen sie aus dem Weg. Schade.Aber iss.wies.iss.Der kluge verläßt das Land.Und zwar ungebremst.
Manfred, 14.09 2014, 11:04
Ein Mann macht noch keine Partei,sraffa!Da es keine ist,ist Herr Gant leider ein Einzelkämpfer im Parlament,weil das DFDR nicht für Parlamentswahlen kanditieren darf-schade eigentlich,aber es ist so.
Sraffa, 14.09 2014, 03:35
@Manfred : Merkwürdig ist für mich daß Sie meine Frage als "provokativ" empfinden, denn : Auch Sie haben doch den DFDR als "Verein" beschrieben.
So ist Herr Gant ein Vereinsvertreter und ein Parlamentarier und somit auch ein Politiker. Und als solches ist er der Chef-Lobbyist der Rumäniendeutschen in Rumänien. Und der "Verein" DFDR ist in Rumänischen Kategorien faktisch eine Partei wie so viele andere "Vereine" - wie schon im Kommentar von Tourist festgestellt.
Manfred, 14.09 2014, 03:12
sraffa!!. In RO gibt es Minderheitenrechte,die europaweit ihresgleichen suchen.Jeder,welcher politisch aktiv ist,ist natürlich auch ein Politiker,da ist m.E. keine Parteimitgliedschaft erforderlich,das gibt es weltweit.Was soll diese provokative Frage?
Sraffa, 14.09 2014, 02:28
Für welche Gruppierung kandidierte eigentlich der von uns allen hochgeschätzte Herr Gant ?
Ist Herr Gant Politiker und/ oder Parlamentsabgeordneter und /oder Vereinsbeauftragter ?? Kann da jemand mal sachlich etwas dazu beitragen ?
Manfred, 13.09 2014, 15:53
@Tourist-das DFDR hat lediglich Vereinsstatus...ist in der Satzung nachzulesen.
Tourist, 13.09 2014, 14:46
das Deutsche Forum ist eine politische Partei, die bei Wahlen kandidiert, Mandate erringt und in manchen Kommunen sogar die Mehrheit im Stadtrat und den Bürgermeister stellt. Warum sollte sich eine politische Partei also aus der Politik raushalten? Vollkommen absurd diese Aussage.
Manfred, 13.09 2014, 14:25
Vom Prinzip her endlich mal ein gescheiter Ponta-Beitrag.Hoffen wir,das sich seine Parteigenossen auch daran halten.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*