Ponta für schnelle Anerkennung des Kosovo

Mittwoch, 05. Juni 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Premier Victor Ponta sprach sich am Montag für die rasche Anerkennung des  Kosovo aus. Die Entscheidung müsse jedoch von drei Institutionen – dem Präsidenten, der Regierung und dem Parlament – gemeinsam gefällt werden. Eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der zuständigen Außenpolitik-Kommissionen und dem Außenministerium solle dies koordinieren. Wichtig sei, die gute Beziehung zu Serbien nicht zu gefährden, erklärte Ponta. Während der serbische Premier Ivica Dacic im Gespräch mit Ponta geäußert hatte, er verstünde den Druck, der seitens der EU auf Rumänien ausgeübt werde, zeigte sich B²sescu bisher zurückhaltend. Einer neuen EU-Resolution zufolge sollen die Mitgliedsstaaten den Kosovo schnellstens anerkennen.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 06.06 2013, 00:44
Da kommn die Ungarn,die Österreicher und zum Schluss Angie Merkel.Was will Rumänien mit Siebenbürgen. Politisch und ökonomisch zum Heulen. Dies muß kommen wie ,Tschechien und Slowakei.
Ion Iliescu, 05.06 2013, 19:11
Aber dann kommen doch die fiesen Magyaren und überfallen Siebenbürgen! Das dürfen wir nicht zulassen. Victor mach doch was, Junge!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*