Ponta im Dialog mit oppositionellen Liberaldemokraten

Samstag, 14. September 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das neue Absichtsschreiben an den Internationalen Währungsfonds (IWF) und das umstrittene Goldförderprojekt Roşia Montană standen im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen dem Regierungschef Victor Ponta und einigen führenden Vertretern der Liberaldemokraten (PDL) unter Leitung ihres Vorsitzenden Vasile Blaga. Ein ähnliches Treffen hatte schon früher mit dem Ungarnverband stattgefunden.
Der Premier überließ Blaga „vertraulich“ den Text des Absichtsschreibens. Blaga stellte klar, dass die PDL den Goldabbau befürwortet, dass jedoch der im Parlament hinterlegte diesbezügliche Gesetzesentwurf verfassungswidrig sei und von seiner Partei nicht unterstützt werde.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 16.09 2013, 01:39
Tja, so kann Politik gehen wenn der Seemann nicht mitmischt

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*