Ponta in Brüssel: Austerität nicht die einzige Lösung

Montag, 01. Oktober 2012

Bukarest/Brüssel (ADZ) - Ministerpräsident Victor Ponta hat am Wochenende beim Kongress der Sozialdemokratischen Parteien Europas (SPE) hervorgehoben, dass Rumänien möglichst gute Beziehungen zu den europäischen Institutionen wünsche und brauche. Als sozialistischer Regierungschef sei er zudem bestrebt, unter Beweis zu stellen, dass „Austerität und Kürzungen nicht der einzige Weg in Richtung Entwicklung und Wachstum“ seien – Sparen allein stelle für Europa keine dauerhafte Lösung dar, so Ponta während der Debatten des SPE-Kongresses.

In Brüssel versicherte der Premier Kommissionschef Barroso und EU-Parlamentspräsident Schulz, dass die politische Krise in Rumänien beendet sei und „beide Seiten“ ihre Lektion gelernt hätten.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 02.10 2012, 01:37
Sparen ist sicherlich nicht die einzige Lösung; wesentlich besser ist Erhöhung der ökonomischen Effezienz aller Aktivitäten und das heisst auch Eliminierung der Korruption und Verbesserung der Berufsausbildung !
Es ist mir scheissegal wer das realisiert; Hauptsache es wirf konsequent angegangen.
Basescu und friends hatten dazu genug Zeit; jetzt sollen es andere probieren. Wenn die es nicht schaffen fliegen die auch ganz schnell wieder raus.
Rudi, 01.10 2012, 21:39
Richtig Helmut, es hat sich ja seit vielen Jahren gezeigt, das mit Basescu und Co. , keine vernünftige Zusammenarbeit möglich ist, es hat ja mit noch keiner Partei funktioniert !! Der Base, ist ja immer noch der Meinung, Rumänien ist sein Land , und dabei vergisset er immer wieder, das er das Land ja nur vertreten darf/soll!
Helmut, 01.10 2012, 19:06
Wer ständig die Regierungsarbeit zu behindern versucht ist dieser Basescu und seine Hilfstruppe.Dies zeigt sich täglich.Aus diesem Grund ist auch eine Zusammenarbeit mit diesen Leuten fast ein Ding der Unmöglichkeit.Bevor ein Herr Ottmar von seinem Schreibtisch in Deutschland aus,ständig Unwahrheit über das Land und seine Verantwortlichen verbreitet,sollte er sich einmal informieren.Zum Glück hat die Politik in Deutschland bereits begriffen welches Spiel hier von Basescu und Co. gespielt wurde/wird.Der Auftritt von Herrn Ponta beim Kongress der SPE wurde von allen Seiten gewürdigt.Selbst Konservative des EU-Parlaments brachten ihre Anerkennung zum Ausdruck.Vielleicht ist ein Leserbriefschreiber ein Dieb,weil er ständig andere als solche hinstellt.
Ottmar, 01.10 2012, 16:00
Zu Barroso und Schulz sagt er dass die pol. Krise beendet sei.
Was war das aber mit dem Regierungsboykott der letzten Woche.
Der moechtegern Dr. luegt wo er nur kann. Ein Dieb luegt halt auch permanent.
Aber anscheinend sind die Rumaenen so dumm dass sie diesem Dieb seine Luegen abnehmen und glauben.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*