Ponta widerspricht Johannis bezüglich Vertrauensfrage

Freitag, 01. November 2013

Bukarest (ADZ) - Premier Victor Ponta hat die Aussage von Liberalen-Vize Klaus Johannis, demzufolge die Angelegenheit des per Vertrauensfrage zu verabschiedenden Gesetzesentwurfs zur sogenannten Dezentralisierung in der Koalition noch nicht erörtert wurde, am Mittwoch prompt dementiert: Der Beschluss sei von den USL-Spitzen „gemeinsam“ gefasst worden und zudem sei die Presse dabei gewesen, als „Antonescu, ich, Constantin und Oprea ihn bekanntgaben“. Johannis’ Mahnung, dass zahlreiche Liberale Parlamentsdebatten zum gewichtigen Thema der Dezentralisierung für nötig erachten, versuchte Ponta abzuschwächen: Auch er sei für „je mehr Debatten“, daher führe Vizepremier Dragnea zurzeit ja auch Gespräche mit allen Parlamentsfraktionen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*