Porträts der deutschen Minderheit

Die deutsche Minderheit in Schwarz-Weiß-Fotografien

Mittwoch, 05. August 2015

Hermannstadt - „Porträts der deutschen Minderheit“ ist ein Projekt des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V., in Zusammenarbeit mit der Kinderakademie Bekokten und dem Jugendforum Hermannstadt, das im Rahmen zweier Workshops im November 2014 und Mai 2015 durchgeführt worden ist. Unter Anleitung von ifa-Kulturmanager Alexander Nutz haben die 16 – 25 jährigen Teilnehmer eigenständig fotografiert, Negative entwickelt und ihre Erzeugnisse auf lichtempfindlichen Fotopapier festgehalten. Annik Trauzettel, ifa-Redakteurin bei Radio Temeswar, zeigte den Teilnehmern Techniken zur Interviewführung. Bei den Porträtierten handelt es sich um Angehörige der deutschen Minderheit aus Hermannstadt/Sibiu und den Dörfern Seligstadt/Seliştat, Bekokten/Bărcuţ und Holzmengen/Hosman. Die Bilder werden durch zusammengefasste Interviewtexte ergänzt. Die Ausstellung wird Mittwoch, den 12. August, um 17 Uhr im Hermannstädter Forum eröffnet und ist voraussichtlich bis zum 30. September zu sehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*