POSDRU-Zahlungen an Finanzkorrektur gebunden

Forderungen um 25 Prozent nach unten korrigieren

Freitag, 07. Dezember 2012

Bukarest (ADZ) - Die EU-Mittel für Personalentwicklungsprogramme (POSDRU) werden doch nicht so früh fließen, wie Premier Ponta kürzlich angekündigt hat. Brüssel will erst die um 25 Prozent nach unten korrigierten Zahlungsforderungen der rumänischen Behörden bis zum 15. Dezember erhalten, bevor erste Gelder überwiesen werden.

Auch will die EU-Kommission Anfang 2013 ein weiteres Audit vornehmen, um sicherzustellen, dass die Verwaltung von EU-Mitteln tatsächlich verbessert wurde. In einem Schreiben der Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration an Europaminister Orban und Arbeitsministerin Câmpeanu wird aufgezeigt, dass die Ergebnisse des Mitte November erfolgten Audits, das sich auf Projekte der Jahre 2009 – 2010 zu Zeiten der Boc-Regierung bezieht, nicht zufriedenstellend sind.

In einem weiteren Schreiben Johannes Hahns an Europaminister Orban erteilt der Regionalkommissar der Forderung nach aus EU-Mitteln zu bestreitenden Lohnerhöhungen bei den rumänischen Verwaltungsbehörden für Förderprojekte eine glatte Abfuhr. Erst müsse das System von Grund auf reformiert werden, Lohnerhöhungen allein würden die Mängel bei der Projektumsetzung nicht lösen, schrieb Hahn.

Staatschef Băsescu rügte am Mittwoch, Ponta habe den Rumänen im Zusammenhang mit den POSDRU-Zahlungen ein „Glücksszenario“ auf Kosten der Projektnutznießer vorgespielt.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 07.12 2012, 19:06
Egal welche Berichte in der deutschebn
rumänischen Zeitung veröffentlicht werden.
Sollte man unterscheiden wie ich es vorschlage. Landschaft und persöhnliche Kontakten sind gut. Politik ist in Rumänien sehr listig. ( hinterlistig, vortäuschend, versprechend ,diebisch,koruppt.... Deswegen
macht mir das nix aus als Westdeutscher.
Ich habe von dem Land seit mitte der neunziger Jahre (mehrmals im Jahr) so viel
gesehen,kennengelernt Freundschaften geschlossen.Das diese Politik die nix anderes im Kopf hat um Eurogelder zu erbetteln.
Mann sollte sich als Rumäne bei den Zigeunern entschuldigen denn der Rumäne ist
eigentlich hundertfach linkischer /in der Politik)als das man die Zigeuner die es aus
Armut tun mit in Veruff bringt.
Ich sage der eigentliche Zigeuner ist der Rumäne und die Zigeuner sind da erst ganz ganz weit hintendran ( Aus Armut.
Manfred, 07.12 2012, 15:10
Wie auch immer Herbert-eines ist so negativ wie das Andere.Da das rumänische Volk ja binnen kürzester Zeit seine Meinung komplett ändern kann,bin ich jetzt schon sehr neugierig,wann es die ersten Anti-Ponta Rufe gibt.
Herbert, 07.12 2012, 10:39
Sagt eigentlich Ponta irgendwann die Wahrheit. Fast alle Meldungen im Zusammenhang mit der EU müssen im nachhinein korrigiert werden. Entweder hat Ponta wirklich keine Ahnung oder er will seine Wähler nur in den Glauben lassen, dass er alle Probleme lösen kann.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*