Positive Polizeibilanz

Mittwoch, 07. Februar 2018

dd. Kronstadt – Laut dem Bericht des Chefinspektors der Polizei im Kronstädter Kreisgebiet, Questor Valentin Flucuş, sind im Vorjahr die Strafvergehen im Kreisgebiet im Vergleich zu 2016 allgemein zurück gegangen. Dies dank der von der Polizei organisierten Vorbeugemaßnahmen. Ebenso sank die Zahl der Verkehrsunfälle. Dass aber auch Polizisten Unfälle verursachen können, zeigte sich vergangene Woche. Der Leiter des Kommunikations- und Informatikdienstes des Kronstädter Polizei-Inspektorats, Ion Gojnea, verursachte auf der Straßenkreuzung, Brunnengasse/Bulevardul 15 Noiembrie mit der Castanilor-Straße, einen Unfall, bei dem je zwei Erwachsene, Kinder und Fußgänger verletzt wurden, so dass alle sechs ins Spital eingeliefert werden mussten. Die eingeleiteten Ermittelungen sollen klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Die am Sonntag beginnenden Schulferien sind Anlass, Vorbeugungsmaßnahmen für Schüler durchzuführen, damit sie nicht in Unfälle verwickelt werden. Waren es keine Verkehrsunfälle, so gab es am Sonntag mehrere Unfälle auf den Ski- und Rodelpisten in der Schulerau/Poiana Braşov. Der öffentliche Bergrettungsdienst Salvamont musste in acht Fällen Schülern erste Hilfe auf den Pisten leisten. Davon wurden drei vom Notdienst übernommen. Seit Saisonbeginn wurden allein in der Schulerau 335 Unfälle verzeichnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*