Postbeamte starten Warnstreiks

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Bukarest (ADZ) - Die Mitarbeiter der maroden staatlichen Postgesellschaft haben am Mittwoch mit ersten Warnstreiks losgelegt; laut Gewerkschaft SLPR fordern die rund 24.000 Arbeitnehmer von der Unternehmensleitung vor allem Lohnerhöhungen bzw. die zügige Unterzeichnung eines Zusatzprotokolls zum bestehenden Tarifvertrag. Die Tarifverhandlungen mit dem Poşta Română-Management verlaufen zurzeit äußerst holprig, da die Gewerkschaft zunächst der Entlassung von 300 Mitarbeitern zugestimmt hatte, inzwischen jedoch sowohl Lohnanhebungen als auch eine Entlassungssperre durchsetzen will. Sollte besagtes Zusatzprotokoll bis zum 4. November nicht unterzeichnet werden, so wollen die Postbeamten die Arbeit umgehend niederlegen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*