Präfekt von Galatz abgesetzt wegen Erpressungsverdacht

Samstag, 16. November 2013

Bukarest (ADZ) - Innenminister Radu Stroe (PNL) hat den Präfekten von Galatz, Emanoil Cătălin Bocănceanu, am Freitagmittag abgesetzt, nachdem dieser am Morgen von Ermittlern der Antikorruptionsbehörde DNA wegen des dringenden Verdachts auf Erpressung, Einflussnahme und Amtsmissbrauch festgenommen worden war.

Der 47-Jährige soll Erpressungsversuche unternommen haben, um den amtierenden Chef des Einwohneramtes Galatz zum Rücktritt zu bewegen und dessen Posten mit einem eigenen Verwandten zu besetzen. Zudem sollen die DNA-Ermittler etlichen Mauscheleien Bocănceanus bei der Vergabe öffentlicher Aufträge auf die Schliche gekommen sein. Sein Amt übernimmt nach Angaben des Innenministeriums zeitweilig Subpräfekt Gabriel Panaitescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*