Präsident Johannis hat Forstgesetz gegengezeichnet

Montag, 08. Juni 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Staatspräsident Klaus Johannis hat Freitag das Dekret zur Abänderung des Forstgesetzbuchs unterzeichnet. Zuletzt hatte der Präsident das Gesetz ans Parlament zur erneuten Prüfung zurückgeschickt, dafür war aber nur die PNL-Fraktion. Die PSD und der UDMR hatten sich für die vorhandene Form des abgeänderten Forstgesetzbuchs abgesprochen. Ein Abgeordneter argumentierte, dass das Gesetzt jetzt einen besseren Schutz der Wälder biete, auch dem Diebstahl und dem Druck der Monopole werde entgegengewirkt. Seitens der PSD wurde zusätzlich betont, dass das Gesetz, das die Baumarten schützt – von einer Art dürfen nicht mehr als 30 Prozent abgeholzt werden – nicht gegen EU-Regelungen verstoße.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 09.06 2015, 02:15
Der Schutz und die nachhaltige Bewirtschaftung der Biotope Rumäniens haben Priorität.
Der Artikel sagt hierzu leider gar nichts !!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*