Präsident Traian Băsescu auf Staatsbesuch in Israel

Besuch im Zeichen der Wirtschafts- und militärischen Kooperation

Dienstag, 21. Januar 2014

Bukarest (ADZ) - Präsident Traian Băsescu unternimmt zurzeit einen zweitägigen Staatsbesuch in Israel, in dessen Verlauf er mit seinem Amtskollegen Schimon Peres, mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Außenminister Avigdor Lieberman zusammentrifft. Auf seiner Agenda stehen zudem ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem sowie heute ein Gespräch mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas.

Kernthemen der Unterredungen mit den israelischen Behörden sind nach Angaben des Staatschefs die Kooperation im militärischen Bereich sowie bei der Bekämpfung des Terrorismus, im wirtschaftlichen und auch im wissenschaftlichen Bereich – etwa beim Bau des Superlasers in M²gurele bei Bukarest, so das Staatsoberhaupt. Bezüglich des Nahost-Konflikts sagte Băsescu, dass Rumänien den Friedensplan von US-Außenminister John Kerry ausdrücklich unterstütze, schließlich sei ein Kompromiss stets besser, als den eigenen Bürgern keinen Frieden und keine Sicherheit bieten zu können.

In einem vom israelischen Sender Kol Israel am Wochenende ausgestrahlten Interview hatte der Staatschef aufgezeigt, dass man in Rumänien nicht von einem massiven Antisemitismus sprechen könne, allerdings gebe es vereinzelte Politikererklärungen wie etwa die von Minister Dan Şova, die deutlich machen, dass es zur Vergangenheitsbewältigung und dem hierzulande stattgefundenen Holocaust noch viel zu tun gibt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*