Präsidentschaft: Regierungschefin verweigert Dialog

Samstag, 08. September 2018

Bukarest (ADZ) - Die Präsidentschaft hat Regierungschefin Viorica Dăncilă am Donnerstag vorgeworfen, jeden interinstitutionellen Dialog zu verweigern. Der Staatschef habe die Ministerpräsidentin am Mittwoch zu einem Gespräch gebeten, diese habe die Einladung jedoch ignoriert, den umstrittenen Nachtragshaushalt ohne Genehmigung des Verteidigungsrates gebilligt und damit einen „gefährlichen Präzedenzfall“ geschaffen, hieß es in einer Pressemitteilung. Dăncilă delegierte letztlich Finanzminister Teodorovici und Justizminister Toader zum Gespräch mit dem Staatschef, worauf letzterer sich von zwei Beratern vertreten ließ.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*