Präsidentschaftskandidat: Gegenwind für Dragnea

PSD-Chef eckt bei eigener Partei an

Freitag, 24. Mai 2019

Bukarest (ADZ) - PSD-Chef Liviu Dragnea bläst seit seiner Andeutung, sich am Sonntagabend zum Herausforderer von Amtsinhaber Klaus Johannis im Präsidentschaftsrennen vom Spätherbst ausrufen zu wollen, ein scharfer Gegenwind entgegen – sowohl in der eigenen Partei als auch in den Reihen des Koalitionspartners ALDE.

Regierungschefin und PSD-Exekutivpräsidentin Viorica Dăncilă sagte dazu nämlich am Mittwoch in einer ersten Reaktion spitz: „Das werden wir noch sehen“, ein derartiger Beschluss habe erst im Parteivorstand erörtert zu werden. Auch Vizepräsident Marian Oprișan stellte klar, dass „der Präsidentschaftskandidat der PSD satzungsgemäß auf einem Parteitag aufgestellt wird“, während der einflussreiche Chef des PSD-Verbands Vaslui, Dumitru Buzatu, empfahl, Dragneas Andeutungen keine „übertriebene Bedeutung“ beizumessen. ALDE-Chef Călin Popescu Tăriceanu sagte seinerseits, dass der Wahl- bzw. „Sonntagabend wohl kaum der beste Zeitpunkt“ für derartige Ankündigungen sei.

PSD-Chef Dragnea sah sich schließlich genötigt, einen Rückzieher zu machen: Er sei am Mittwoch „falsch verstanden“ worden, die für Sonntagabend in Aussicht gestellte Ankündigung werde „unspektakulär“ ausfallen.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*