Präsidentschaftskandidatin Macovei sagt „Adieu PDL“

Statt Rausschmiss lieber Demission

Donnerstag, 04. September 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Europaabgeordnete und Präsidentschaftskandidatin Monica Macovei hat Dienstag mitgeteilt, dass sie aus der Liberaldemokratischen Partei (PDL) austritt. Parteivorsitzender Vasile Blaga hatte gedroht, dass Monica Macovei, die gegen den Willen der Partei kandidiere, aus der Liste der Parteimitglieder gestrichen werde. Darauf wollte die Kandidatin anscheinend nicht warten und hat von sich aus gesagt: „Adieu PDL“.

Noch vor zwei Wochen hatte Monica Macovei erklärt, dass sie die einzige sei, die Victor Ponta im zweiten Wahlgang besiegen könne. Sie sehe keinen Grund, die PDL zu verlassen, denn sie habe mit nichts gegen die Partei verstoßen. Dienstag äußerte sie, dass die PDL jetzt einen Kandidaten habe, der der Grivco-Premier genannt wird, denn die PSD und Voiculescu hätten ihn dafür vorgeschlagen. Klaus Johannis habe durch nichts bewiesen, dass er rechts steht, dass er – so wie sie – den Rechtsstaat verteidigt und dass er die Korruption bekämpft.

Parteichef Vasile Blaga äußerte, dass er sich nicht freue, dass Monica Macovei die PDL verlassen hat. Sie hätte sich am parteiinternen Wettbewerb für die Kandidatur beteiligen können, das habe sie jedoch nicht getan. „Unser Präsidentschaftskandidat ist Klaus Johannis und wir werden ihn alle unterstützen“, unterstrich Vasile Blaga. Johannis sei so demokratisch wie nur möglich zum Kandidaten bestimmt worden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*