Preise für Märchen

Schreibwettbewerb des Deutschen Kulturzentrums in Hermannstadt

Samstag, 30. November 2013

Hermannstadt - Rund 30 Kinder und Eltern drängten sich am Donnerstagnachmittag in der Bibliothek des Deutschen Kulturzentrums. Die Spannung war ihnen ins Gesicht geschrieben – sie alle wollten wissen, ob sie oder ihr Kind einen Preis beim zweiten Schreibwettbewerb des Kulturzentrums gewonnen hatten.

Insgesamt 107 Kinder hätten kleine Geschichten zum Thema Märchen verfasst und eingesandt, sagte die Kulturverantwortliche Alexandra Muntean anlässlich der Preisverleihung. In diesem Jahr durften die Kinder ihre Beiträge sowohl in deutscher als auch rumänischer Sprache verfassen, wobei die Zahl der deutschen Texte überwog. Die meisten Teilnehmer kamen aus der Stadt Hermannstadt/Sibiu. Von manchen Schulen beteiligten sich ganze Schulklassen. Jeweils ein Beitrag kam von Teilnehmern aus Slatina und aus Bukarest.

Preise vergaben die Organisatoren in den Kategorien „Kreatives Märchen“, „Spannendes Märchen“ und „Lustiges Märchen“. Die Texte bewertete eine Jury bestehend aus Beatrice Ungar, Chefredakteurin der Hermannstädter Zeitung, Adriana Hermann vom Zentrum für Lehrerfortbildung, und Deutschlehrerin Monica Man vom „Goga“-Lyzeum. Da viele Kinder nicht nur Geschichten schrieben, sondern die Texte auch illustrierten, vergab die Jury zudem einen Sonderpreis für die beste Zeichnung.

Die Jungen und Mädchen konnten sich über ein Buchpräsent sowie ein T-Shirt der Hermannstädter Zeitung freuen. Alle Kinder erhielten zudem die in Buchform zusammengefassten Texte.
Auch im nächsten Jahr plant das Kulturzentrum einen Schreibwettbewerb, informierte Muntean. 2014 feiert das Hermannstädter Kulturzentrum sein 10-jähriges Bestehen. Die Texte sollen dann zu einem Thema geschrieben werden, das zum Jubiläum passt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*