Premier eckt mit Ungarn-Kritik in Budapest an

Mittwoch, 18. März 2015

Bukarest (ADZ) - Premier Victor Ponta hat sich am Dienstag gegenüber der Auslandspresse besorgt wegen der Haltung Ungarns zu Russland erklärt. Er wolle zwar keine Kommentare zum „Nachbarland“ abgeben, doch sei „dessen Haltung zu Russland ein Grund zur Sorge – nicht nur für Rumänien, weshalb die Angelegenheit auf EU-Ebene erörtert werden müsste“, sagte der Premier.

Das Auswärtige Amt in Budapest konterte prompt: Ungarn habe „bezüglich Russland“ stets im Einklang mit „den auf gemeinschaftlicher Ebene erlassenen Sanktionen“ gehandelt, verlautete das ungarische Außenministerium am Mittwoch laut Presseagentur MTI.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*