Premier Emil Boc: Regierung hat Ziele 2011 geschafft

Wachstum knapp unter zwei Prozent, Budgetdefizit unter 4,4 Prozent

Freitag, 06. Januar 2012

Das Haushaltsdefizit 2011 lag wie geplant bei 4,4 Prozent. Bild: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Die Regierung hat die wichtigsten makroökonomischen Ziele des vergangenen Jahres 2011 geschafft. Das sagte Premierminister Emil Boc auf der Regierungssitzung am Mittwochabend.
„Es gelang uns problemlos, die Indikatoren Wirtschaftswachstum und Haushaltsdefizit zu erfüllen. Das Wachstum 2011 liegt bei knapp unter zwei Prozent (des Bruttoninlandsprodukts BIP), folglich über dem gesetzten Ziel von 1,5 Prozent, und das Budgetdefizitziel von 4,4 Prozent wurde eingehalten.“

Prioritäten für seine Regierung seien in diesem Jahr die Erhaltung der Arbeitsplätze und die Investitionen sowie eine Steigerung des Abrufungsgrads von EU-Mittel. All das sei wesentlich für den für 2012 prognostizierten Konjunkturaufschwung von 2,1 BIP-Prozent, betonte Boc. „In diesem Jahr wollen wir sechs  Milliarden Euro (EU-Mittel) nach Rumänien bringen, sodass der Abrufungsgrad auf 20 Prozent steigt, was das Wachstum stützen würde.“ Boc gab jedoch gleichzeitig zu bedenken, dass „unglücklicherweise in der Europäischen Union, vor allem im Euro-Raum, auch die Möglichkeit eines Rückfalls in die Rezession besteht“.

Andreea Paul-Vass, die Wirtschaftsberaterin des Premierministers, hatte vor einem Monat erklärt, dass Rumäniens Wirtschaft 2011 nach ersten Schätzungen um 1,7 Prozent wachsen und der Haushalt einen Fehlbetrag von 4,1 Prozent verzeichnen würde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*