Premier Ponta entlässt Chef des Geheimdienstes DGIPI

Mittwoch, 30. Juli 2014

Bukarest (ADZ) - Premier Victor Ponta hat den Chef des Geheimdienstes des Innenministeriums (DGIPI), Gelu Oltean, am Montag überraschend seines Amtes enthoben. Oltean hatte die Leitung des einzigen, seit Jahresbeginn dem Ministerpräsidenten direkt unterstellten Geheimdienstes des Landes im April 2012 übernommen. Nach Angaben des Regierungschefs erfolgte die Entlassung des 45-Jährigen auf Ansuchen von Vizepremier und Innenminister Gabriel Oprea. Gründe für die Entlassung nannte Ponta nicht, sondern begnügte sich hervorzuheben, dass er persönlich Oltean nichts vorzuwerfen habe – allerdings lasse er seinen Ministern in Personalfragen nun einmal freie Hand. Ponta zufolge soll der Polizeiquästor mit einem anderen Amt im Innenressort betraut werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 30.07 2014, 03:57
Wieso gibt es einen Geheimdienst es Innenministeriums ? Ich unterhalte auch keinen Geheimdienst. Man sollte diese "Dienste" schnellstmöglich auflösen und die Mitarbeiter statt dessen einer geregelten und korrekten Arbeit zuführen, z. B. bei den Staatsanwaltschaften.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*