Premier Ponta entschuldigt sich bei Elmar Brok

Donnerstag, 16. Januar 2014

Bukarest (ADZ) - Premier Victor Ponta hat sich beim deutschen EVP-Abgeordneten und Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des EU-Parlaments, Elmar Brok, für seinen Nazi-Vergleich entschuldigt, teilte ein Sprecher von EU-Parlamentschef Martin Schulz auf Anfrage der Presse mit. Der Parlamentspräsident habe noch am Montagabend, wenige Stunden nach seiner zu Beginn der Tagung des EU-Parlaments erfolgten Rüge an Ponta, sowohl mit diesem als auch mit Brok telefoniert. Ponta bestätigte seinerseits, sich bei Brok entschuldigt zu haben – er bedauere seine „unglückliche“ Wortwahl, an der einzig die rumänische Presse schuld sei, da sie, dem Premier zufolge, Broks „Fingerabdrücke“-Vorschlag „falsch verstanden oder falsch übersetzt hat“.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 17.01 2014, 14:19
@Sraffa Da verwechselst du etwas. BND und Verfassungsschutz sind Einrichtungen um dem Volk zu dienen und die Demokratie zu beschuetzen. Die Stasi war eine Einrichtung um das Volk zu unterdruecken und ein Unrechtsystem an der Macht zu erhalten. BND und Verfassungsschutz haben bis jetzt nachweislich keine Menschen gefoltert und getoetet wie das Stasi und Securitate sehr oft executiert haben. Die Sendungen von Radio Free Europe verstehe ich nicht hier wurden keine Menschen gefoltert wie bei der Securitate und die Sendungen waren alle Europaweit zu hoeren. Die Sendemasten standen uebrigens in meiner Heimat in Holzkirchen und wurden nach Protesten wegen Immissionsproblemen dort entfernt.
Sraffa, 17.01 2014, 02:46
@Ottmar : Tja, Aufarbeitung und Restitution ist dort wahrlich keine Stärke. Es sind wahrlich keine Deutschen. Aber : Die Akten des BND und des Verfassungsschutz und des Senders Radio Freee Europe für die Zeit vor 89 sind aber auch nicht geöffnet.
Ottmar, 16.01 2014, 15:46
Ja Sraffa Wir in Deutschland haben eine grausame Vergangenheit erst das tausendjaehrige Reich war nach 13 Jahren ja vorbei und dann 45 Jahre kommunistisch Diktatur wie in Rumaenien. In Deutschland wird und wurde das aufgearbeitet. Stasi unterlagen stehen jedem offen einzusehen. Wie ist die Aufarbeitung denn in Rumaenien? Restitution?...Und gerade wegen dieses Erbes gibt es keine Diskriminierung mehr nur noch rechtsstaatliche Kontrolle wie Brok das fordert.
Manfred, 16.01 2014, 12:13
Wie gewohnt:Schuld sind immer die Anderen!
Sraffa, 16.01 2014, 04:10
Also, ich glaube nicht daß die Presse dem Ponta irgend etwas Falsches gesagt hat oder daß dies falsch zu verstehen war. Vor dem Hintergrund unserer grausigen Vergangenheit schäme ich mich ja auch als Deutscher für die Äusserungen dieses Brok. Aber die Reaktion des Ponta hier ist auch nicht aufrichtig.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*