Premier Ponta traf Staatssekretäre der US-Administration

Freitag, 13. Februar 2015

Bukarest  (Mediafax/ADZ) - Im Zuge seines USA-Besuchs ist Premier Victor Ponta Mittwoch mit der Staatssekretärin für Handel, Penny Pritzker, zusammengetroffen. Vereinbart wurde, dass das Departement für Handel eine Wirtschaftsmission aufstellt, die im Mai Rumänien besuchen soll. Bestimmt wurden auch weitere Prioritäten des Aktionsplans der bilateralen Zusammenarbeit (Energie, kybernetische Sicherheit).

Am gleichen Tag hatte Premier Ponta im Pentagon eine Besprechung mit dem Staatssekretär für Verteidigung, Chuck Hagel. Hervorgehoben wurde die Beteiligung Rumäniens an den Missionen in Afghanistan. Ponta dankte auch für die Aufmerksamkeit, die die USA der Sicherheit im Schwarzmeerraum widmen.

Kommentare zu diesem Artikel

norbert, 13.02 2015, 20:21
Ich lach mich tot. .der Herr Skeptikus schreibt wie ich die Wahrheit. .außer dem Herrn ottmar dachte ich es gibt nur Kommunisten in diesen Bauer sucht Frau forum. .als ich vor ein paar Wochen zu einem Beitrag schrieb. .das nur die die dritte Reihe aus Amerika mit einem Vertreter aus rumäien spricht. .wurde das von den den halben Hirnen. Den sraffas und Helmut s o .hingestellt als ob eine Außenministevertre ter
aus Amerika was besonderes wäre
.für diese halben Hirne ist das was besonderes..so ist die Antwort richtig. .der Sachse Klaus Johannis. .den die Rumänen Hilfeschreiend zu ihrem neuen Präsidenten gebettelt haben.er steht t schon beim ersten mal beim Foto shoting in Brüssel in der Mitte. .wenn ich ihm ins Gesicht schaue da sehe ich was ganz anderes als wenn ich in das grinsglatzengesicht.seines Vorgängers und geschweige in das Gesicht dieses Staubwedel pronto schaue. .da sehe ich alles schlechte was so in rumsnien politisch abläuft. .die Rumänen. .die klugen wissen das. .die 5 romanisierten haben verminderte schuld. .mit halben Hirn gibt's es keine Schuld. .sie dürfen kostenlos sogar im Bauer sucht Frau forum schreiben. .Der JOHANNIS macht keine RUMÄNISCHE Politik. .das wollen die Rumänen nicht. .Amen
Skeptikus, 13.02 2015, 17:48
Wie ich bereits schrieb: Katzentisch. Da fährt der rumänische Premier eine ganze Woche in die USA und trifft gerade mal zwei Staatssekretäre. Die Amis mögen keine Vertreter einer korrupten, exkommunistischen Partei. Wäre Klaus Iohannis auch nur einen Tag dort, hätte er einen Termin bei Obama!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*