Premier Ponta will kleinere Spritpreise

Freitag, 09. Januar 2015

Bukarest (ADZ) - Premierminister Victor Ponta hat in der Regierungssitzung am Mittwoch Transport- und Finanzminister aufgefordert, mit den Erdölunternehmen Gespräche zu den Spritpreisen aufzunehmen, um ein „korrektes und vernünftiges“ Preisniveau zu erreichen. Ponta unterstrich dabei, dass der Preis zwar nicht von der Regierung bestimmt wird, allerdings seien seiner Meinung nach im Rahmen der Ölpreis-Entwicklung an den Weltmärkten auch in Rumänien tiefere Spritpreise möglich. Gegenüber Juni 2014 ist der Benzinpreis am Weltmarkt um etwa 20 Prozent, der Preis für Diesel um 17 Prozent gesunken. Der Rohölpreis hat sich während des Jahres 2014 in etwa halbiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 09.01 2015, 22:04
In meinem soeben beendeten Urlaub durfte ich überrascht feststellen,das seit dem letzten Sommer die Preise um ca 20% gefallen sind...der Rest ist steuerlich begründet.Selbsttor,Herr Ponta!
Hanns, 09.01 2015, 10:34
Hier zeigt Ponta wieder einmal, dass er überhaupt KEINE AHNUNG hat! Er soll schlicht und einfach die Steuern senken, dann wird sich der Spritpreis reduzieren. Mehr als 50% des Spritpreises sind nämlich Steuern!
Sraffa, 09.01 2015, 03:06
Es ist purer Populismus und er geht das Thema falsch an: Anstatt dem Kartell das Kartellamt auf den Hals zu hetzen und ggf. mit geänderten Gesetzen/Verordnungen a la BRD zu drohen will er nur miteinander "sprechen".
Er sollte bei diesem Thema in D studieren was geht und was nicht.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*