Premier Ponta zu Dreiergespräch in Kiew

Freitag, 03. Oktober 2014

Bukarest (ADZ) - Regierungschef Victor Ponta hat am Donnerstag einen Arbeitsbesuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew unternommen. Auf Pontas Terminkalender standen ein Dreiergespräch mit seinen Amtskollegen aus der Ukraine und der Moldau, Arsenij Jazenjuk bzw. Iurie Leancă, sowie ein Treffen mit dem ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko. Vor seiner Abreise hatte Ponta aufgezeigt, dass es sich um die erste Initiative dieser Art handele und er das Format künftig nach Möglichkeiten ausbauen wolle. Rumänien wolle damit seinen Beitrag zu den Bemühungen der beiden Nachbarländer bezüglich ihrer demokratischen Entwicklung und europäischen Integration leisten, so Ponta zu Beginn der wöchentlichen Regierungssitzung.

Kommentare zu diesem Artikel

rudi, 03.10 2014, 09:18
Diese Reise ist wiedermal rausgeschmissenes Geld ! Der sollte sich besser um d i e , bzw. s e i n e Probleme hier in Land kümmern.....davon hätte er ja genug!......ode gibt es auch in der Ukraine ....Stimmen zu holen???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*