Premier rügt die Entgleisungen des Regierungssprechers

Mittwoch, 20. August 2014

Bukarest (ADZ) - Premier Victor Ponta hat am Montag Regierungssprecher Mirel Palada gerügt, nachdem dieser sich zu Ausfälligkeiten gegenüber der Presse hatte hinreißen lassen. Palada habe künftig die „Standards“ seines Amtes zu respektieren oder seinen Hut zu nehmen. Zuletzt hatte der Regierungssprecher für einen Eklat gesorgt, nachdem er in einem Facebook-Eintrag unbequeme Journalisten als „Ferkel“ bezeichnet hatte, die er auf seiner Facebook-Seite mit Vergnügen „grille“. Regierungskritische Journalisten seien „Deppen“, die er gerne „elektrisch hinrichte“, indem er sie von der Facebook-Freundesliste streiche. Presseverbände und Opposition hatten daraufhin Paladas umgehende Entlassung gefordert.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 20.08 2014, 18:15
Das sind mehr als Verbalentgleisungen.Wer solche Typen nicht fristlos entläßt,zeigt offen seine Sympathie!Anderes kann man von Ponta nicht erwarten.
Hanns, 20.08 2014, 13:37
Das zeigt ganz deutlich welche Typen in der PSD das Sagen haben, zumal ja auch Ponta ähnliches Vokabular verwendet. So etwas ist ganz einfach unwählbar und vor allem eine Schande für das ganze Land.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*