Premiere in der Theaterschule Hermannstadt

Das vorgeführte Gegenwartstheaterstück greift das Thema „Widerstand“ auf

Freitag, 28. Oktober 2016

Hermannstadt – Die Premiere der Vorstellung „Rezistenţă (Happening)“ (Widerstand), findet am 29. Oktober um 20 Uhr im Cavas Studio der Fakultät für Geisteswissenschaften an der Lucian-Blaga-Universität statt. Die Vorstellung ist in der Theaterschule Hermannstadt/Sibiu als Koproduktion des Radu-Stanca-Theaters mit der Lucian-Blaga Universität entstanden.
„In ihrem Versuch Widerstand gegen die Ungerechtigkeit zu leisten und die Welt zu verändern, hecken eine Programmiererin, eine ehemalige Richterin und eine Philosophin einen Plan aus, in den sie auch das Publikum verwickeln. Die Geschichte der drei Frauen über Liebe, Wut, Entschlossenheit und menschliches Miteinander schwankt zwischen donquichotischem Idealismus und harter Realität, und fordert das Publikum mit mehreren Fragen heraus, wie: Ist es überhaupt möglich, dass der Plan der drei Frauen gelingt?“, so Ioana Juncan, Regisseurin der Vorstellung und Autorin des Textes.
Das auf Rumänisch vorgeführte Gegenwartstheaterstück beruht auf interdisziplinärer Forschung, Improvisation und Experimentieren im Überschneidungsbereich zwischen Theater und bildender Kunst. Nach dem Konzept „work in progress“ erarbeitet, wurde die Vorführung aufgrund der erhaltenen Rückmeldungen verbessert. Vorpremieren fanden im Granoff-Zentrum für Kreative Kunst an der Brown-Universität in den USA sowie in Hermannstadt im Rahmen des Programms „Hermannstädter Studenten erobern die Stadt“ statt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*