Premiere noch vor Jahresende

Dezemberprogramm beim Deutschen Staatstheater

Samstag, 26. November 2016

Temeswar – Kurz vor Jahresende bringt das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) eine weitere Premiere heraus. „Und mit Baby sind wir sieben“, von Paula Vogel, heißt die Inszenierung von Iris Spiridon. Die neue Produktion wird am 21. Dezember, um 19.30 Uhr, im Saal des DSTT vorgestellt. Bis zur neuen Premiere hat aber das DSTT volles Programm im Dezember. Der Spielplan des Monats Dezember beginnt am Freitag, dem 2. Dezember, um 18 Uhr mit der Inszenierung „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry, in der Regie von Peter Kérék. Am 6. Dezember wird ein Kinderprogramm angeboten: „Heute kommt der Nikolaus“ von Hans Lengenfelder - die Geschichte vom Heiligen Nikolaus in einer Vorstellung mit Liedern, Spaß und Freude wird gleich zweimal, um 10 bzw. um 11.15 Uhr vorgeführt.  Das Programm geht am Samstag, dem 10. Dezember, weiter. Dann wird „Das Mädchen im Goldfischglas“ von Morris Panych gespielt.

Für ihre Rollen in dieser Inszenierung erhielten Silvia Török den UNITER-Preis 2013 für Debüt und Olga Török eine Nominierung für den UNITER-Preis 2013 für die beste weibliche Nebenrolle. In der Inszenierung von Radu Afrim treten außerdem Georg Peetz, Horia Săvescu, Rareş Hontzu, Konstantin Keidel und Raul Bastean auf. Am 14. Dezember, um 19.30 Uhr, wird im Saal des DSTT die Produktion „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch, ein Lehrstück ohne Lehre mit einem Nachspiel aufgeführt. Am 18. Dezember wird die neueste Inszenierung des DSTT, „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind, erneut über die Bühne gebracht und am 22. Dezember wird „Eigentlich schön“ – ein Drama in virtuellen und realen Räumen von Volker Schmidt gespielt. Alle DSTT-Vorstellungen werden mit Übersetzung in rumänischer Sprache angeboten. Kartenkauf und Reservierungen sind auf www.deutschestheater.ro, www.biletmaster.ro oder an der Theaterkasse in der Alba-Iulia-Straße 2 möglich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*