Premierminister Grindeanu im Kreisrat

Es geht um die Entwicklung des Banater Berglands

Freitag, 17. März 2017

Reschitza – Der aus Karansebesch im Banater Bergland stammende Premierminister Sorin Grindeanu stattet heute ab 10 Uhr Reschitza einen Besuch ab und wird im Kreisrat eine Begegnung mit den Kreisratsmitgliedern und Bürgermeistern des Verwaltungskreises Karasch-Severin haben.  Grindeanu kommt in Begleitung der Vizepremierministerin und Entwicklungsministerin Sevil Shhaideh. Gegenstand des Besuchs, der auf Einladung von Grindeanus Ex-Klassenkameraden und Ex-Staatssekretär Silviu Hurduzeu stattfindet, der seit Juni 2016 Präsident des Kreisrats Karasch-Severin ist, sind die Entwicklungsperspektiven des Banater Berglands, gibt der Kreisrat in einem knappen Kommuniqué bekannt. Zu denjenigen, die den Premierminister empfangen werden, gehören der Abgeordnete und PSD-Koordinator für die drei westrumänischen Verwaltungskreise, Ion Mocioalcă, sowie Nicolae Dan Grindeanu, der Vater des Premiers, Kreisratsmitglied. Laut eigenen Aussagen weilt der Premierminister, dessen Familie in einem Vorort von Temeswar lebt, wo Grindeanu eine Villa besitzt, erst zum dritten Mal seit seinem Einsetzen als Regierungschef im Banat. Das letzte Mal war vor knapp zweieinhalb Monaten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*