Premierministerin Dăncilă: Eine Union der Bürger und ihrer Freiheiten

Regierungschefin erläutert Ziele der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft

Freitag, 04. Januar 2019

Bukarest (ADZ) - Premierministerin Viorica Dăncilă hat in ihrer Ansprache zum neuen Jahr die Ziele der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft erläutert. Rumänien werde sich für die Stärkung der Kohäsion innerhalb der Europäischen Union einsetzen und die wichtigen und schwierigen Aufgaben des EU-Ratsvorsitzes mit vollem Vertrauen in das eigene Potenzial sowie in jenes der Europäischen Union erfüllen. Man werde Weisheit und Stärke beweisen und im Sinne der Stärkung einer Union der Bürger und ihrer Freiheiten für das gemeinsame europäische Wohl arbeiten, setzte die Regierungschefin in ihrer Ansprache fort.

Rumänien werde alle Themen auf der Tagesordnung der Europäischen Union professionell angehen und in Zusammenarbeit mit allen EU-Staaten, der Kommission und dem Parlament an Lösungen arbeiten. Hierbei gehe es um den künftigen EU-Haushaltsrahmen, den gemeinsamen Markt, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie, die Digitalisierung und die Entwicklung der künstlichen Intelligenz, hob die rumänische Premierministerin hervor. Andere Themen seien die Bekämpfung des Terrorismus, die Steuerung der Migration und die innere Sicherheit der EU, führte Dăncilă weiter an. Die Vorbereitung des rumänischen EU-Ratsvorsitzes sei eine schwierige, aber ehrenvolle Aufgabe gewesen, die die Regierung sorgfältig angegangen habe. Die rumänische Gesellschaft solle die kommenden Monate entsprechend nützen, da Rumänien nun von einer Zeitspanne maximaler Sichtbarkeit profitieren dürfe. Man müsse nun Europa den kulturellen und intellektuellen Reichtum Rumäniens sowie den europäischen Geist der Rumänen zeigen, sagte Ministerpräsidentin Dăncilă.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*