Prinz Charles eröffnet Ausbildungsstätte

Der erste Kurs ist für traditionelle Stickerei

Freitag, 03. Juni 2016

Bukarest (ADZ) - Prinz Charles hat am Mittwoch, am dritten Tag seines privaten Rumänienbesuchs, in Deutsch-Weißkirch/Viscri die von seiner Stiftung im Dorf gegründete Ausbildungsstätte „The Prince of Wales’s Training Centre“ eröffnet. Bei dieser Gelegenheit unterhielt er sich auch mit den ersten zehn Teilnehmerinnen an einem Kurs für traditionelle Stickerei. Der britische Thronfolger wollte unter anderem erfahren, ob die Kursteilnehmerinnen aus Siebenbürgen, der Bukowina, Bukarest und aus der Moldau auch tatsächlich im Alltag die Handarbeit pflegen. Bei seinem Besuch vor einem Jahr in Deutsch-Weißkirch sagte der britische Thronfolger, dass er die „Prinz Charles“-Stiftung für Rumänien gegründet habe, weil er dieses Land liebe und weil eine seiner Urururgroßmütter aus Siebenbürgen stamme. Laut Stiftungsdirektorin Aura Woodward ist der einwöchige Kurs kostenlos. In diesem Jahr sind in der Ausbildungsstätte zwölf Lehrgänge für rund 150 vorwiegend vom Lande kommende Personen vorgesehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*