Prinz Paul von Rumänien bleibt in Hausarrest

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Oberste Gericht hat Montag den Einspruch von DNA Kronstadt/Braşov abgewiesen, durch den härtere Restriktionen gegen einige Beschuldigte gefordert wurden. Somit bleiben Prinz Paul von Rumänien (d. h. Paul Lambrino), der Geschäftsmann Remus Truic² und der Rechtsanwalt Robert Roşu weiter unter Hausarrest, wobei das Urteil rechtskräftig ist.

Die drei werden u. a. beschuldigt, sich das Krongut in Băneasa gesetzwidrig angeeignet zu haben. Andere in diese Affäre der gesetzwidrigen Rückgabe von Immobilien im Kreis Ilfov verwickelte Personen bleiben unter Polizeiaufsicht, hat das Oberste Gericht außerdem verfügt. Das sind Dan Andronic („Evenimentul zilei“), Claudiu Mateescu und Marius Marcovici.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*