Private Wintersportanlage

Biathlonwettbewerb der Jugendolympiade in Cheile Grădiştei ausgetragen

Samstag, 23. Februar 2013

Die neue Biathlon-Anlage bei Cheile Grădiştei brachte den rumänischen Biathleten bei der Europäischen Winter-Jugendolympiade auch eine Silbermedaille ein, die Dorottya Buzas gewinnen konnte.
Foto: Waldemar Stadler

Kronstadt – Der Biathlon-Wettbewerb der Sportler, die sich an der europäischen Winter-Jugendolympiade beteiligen, wurde in Cheile Grădiştei, einer privaten Wintersportanlage, ausgetragen, die in letzter Zeit entstand und beste Voraussetzungen bietet. Deren Inhaber und Investor ist Ovidiu Gârbacea, selbst ein Leistungsskifahrer und ehemaliger Trainer der rumänischen olympischen Biathlonauswahl. Begonnen hat er mit einer Pension, die er in Moieciu eröffnete. Nach 2000 hat er mit  dem Bau eines Touristenkomplexes in Cheile Grădiştei begonnen, wo er 320 Unterkunftsplätze der Drei- und Viersterne Kategorie einrichtete, die vor allem von der Langlaufauswahl beansprucht wird.

Nach 2007 hat er in der 1300 m Höhe gelegenen Gemeinde Fundata 30 ha angekauft, wo er einen neuen Sport- und Tourismuskomplex aufbaute. Dieser befindet sich fünf Kilometer von Cheile Grădiştei entfernt, bis zu dem ein Privatweg führt. Da befinden sich drei Hotels in dem Leistungssportler während des Trainingslagers unterkommen, zehn Villen, zwei Gaststätten mit 700 Plätzen, ein Konferenzzentrum, Sportplätze. Gârbacea beabsichtigt auch einen Sportsaal mit 1000 Zuschauerplätzen zu bauen. Hier organisierte er auch den Cheile Grădiştei-Pokal für Langlauf und Biathlon, 2008 wurden da einige Wettkämpfe der Balkan-Meisterschaft ausgetragen. Als die Organisatoren der jetzigen Winter-Jugendolympiade für Biathlon keine entsprechende Anlage fanden, fiel die Wahl auf Cheile Grădiştei.

Der Unternehmer stand seit Oktober 2012 unter Auftrag  die Wettkämpfe da zu organisieren. Seither wurden Pisten, Schießstände, Zuschauerränge in eigener Regie gebaut und nun finden Sportler und Organisatoren nur anerkennende Worte über die da gebotenen Bedingungen. Ovidiu Gârbacea ist stolz darauf, dass ein Vertreter des internationalen Biathlonverbandes die hiesigen Anlagen und Landschaft mit einem ähnlichen Austragungsort in Kanada verglichen hat. Nun hat er Versprechungen seitens des Rumänischen Olympischen Komitees  und des Ministeriums für Jugend und Sport, ihn bezüglich der Ausstattung mit elektronischen Zeit- und Ergebnistafeln zu unterstützen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*