Privatisierung der Post bis Jahresende verschoben

Voriges Jahr gab es Verluste von 68 Millionen Lei

Mittwoch, 18. April 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf einer Pressekonferenz vom Wochenende hat Kommunikationsminister Răzvan Mustea mitgeteilt, dass die Privatisierung der Rumänischen Post bis Jahresende verschoben wurde. Das Jahr 2011 hat die Rumänische Post mit 68 Millionen Lei Verlust abgeschlossen. Das ist bedeutend mehr, als ursprünglich geschätzt worden war. Im ersten Quartal dieses Jahres hat die Post 511 Angestellte entlassen, die Ausgleichszahlungen erhalten (je nach Dienstalter 5 bis 30 Gehälter) und umgeschult werden sollen.

Die Privatisierung der Rumänischen Post war ursprünglich mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) für den Sommer 2012 vereinbart worden. Dieser Termin wurde nun um fünf-acht Monate verschoben, sagte der Minister.

Auch nach der Privatisierung würde der Staat mit 51 Prozent der Aktien Mehrheitsaktionär bleiben. Der andere Aktionär der Post ist der Fonds Proprietatea, mit 25 Prozent der Aktien. Der Minister erkläre, dass sich mehrere Gesellschaften an der Übernahme der Rumänischen Post interessiert gezeigt haben, darunter die Nationalpost aus Belgien. Die Privatisierung allerdings ist ein komplizierter Prozess, zuerst muss ein Rechtsberater und sodann ein Privatisierungsberater gefunden werden.
Gegenwärtig hat die Rumänische Post im Monat Einnahmen von 110 Millionen Lei und Personalausgaben von 67 Millionen Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Helmut, 18.04 2012, 15:59
So jetzt beginnen wir das Tafelssilber zu verkaufen.Ist das der einzige Ausweg die Postb zu verkaufen,was Private machen können ,muß auch ein staatlicher Betrieb schaffen.Dazu braucht man aber qualifizierte Manager und motivierte Miarbeiter und auch eine strenge Kontrolle.Aber bei dieser korrupten Regierung kann man ja nichts anderes erwarten als den Ausverkauf des Landes.Wieviele Schwarzgelder werden da wieder and bestimmte Personen bezahlt werden?.Es ist Zeit für einen raschen Regierungswechsel,bevor das Land total ausverkauft wird.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*