Probeprüfung meist reibungslos verlaufen

Mittwoch, 07. März 2018

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Probeprüfung für die Versetzung in die weiterführenden Schulen ab der 9. Klasse (nicht das Probeabitur, wie gestern irrtümlich berichtet) ist entgegen der Boykottankündigung des Verbandes freier Gewerkschaften im Bildungswesen (FSLI) weitgehend reibungslos verlaufen. In Bukarest habe es keine Unregelmäßigkeiten gegeben, so das städtische Schulamt. Dagegen berichtete der FSLI von Boykotts an vierzehn Schulen im Kreis Harghita, neun im Kreis Prahova, zwei im Kreis Arad und je einer in den Kreisen Buzău und Ialomiţa, um den Lohn- und Pensionsforderungen Nachdruck zu verleihen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*